Skip to main content

Headline

Tag der Kinderhospizarbeit

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Tag der Kinderhospizarbeit




Wenn Kinder schwer erkranken oder eine lebensverkürzende Krankheit haben, ist die ganze Familie betroffen. Eltern müssen ihren Lebensalltag neu organisieren, Geschwisterkinder oft zurückstecken. Unterstützung erfahren sie von Anfang an in Kinderhospizen, die die betroffenen Familien und Kinder entlasten. Da viele mit dem Thema überfordert sind, gibt es seit 2006 den bundesweiten Tag der Kinderhospizarbeit. Er wurde vom Deutschen Kinderhospizverein ins Leben gerufen und findet jährlich am 10. Februar statt. Das Ziel ist, die Angebote der Kinder-und Jugendhospizarbeit bekannter zu machen, finanzielle Unterstützer zu finden und Menschen für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen.

Ziele, die auch der Ambulante Kinder-und Jugendhospizdienst Hanau (AKHD) verfolgt. Anders als die Erwachsenenhospizbewegung, die sich vorrangig auf die letzte Lebensphase konzentriert, ist das Ziel der Kinderhospizarbeit, die Familien ab der Diagnose einer lebensverkürzenden Erkrankung über den Tod der Kinder hinaus zu begleiten. Patenschaften und Spenden sind wichtige Bausteine für die Arbeit des Dienstes.

Zum Tag der Kinderhospizarbeit lädt der AKHD Hanau von 11 bis 15 Uhr in seine Räume in der Hospitalstraße 2 in Hanau ein. Große und kleine Besucher sind herzlich willkommen. Das Team freut sich auf Gespräche, hat Mitmachaktionen und einen Brunch vorbereitet.

Freude

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Freude


Große Freude   

Das Finale des Projekts „Badumbau Nelly“ war natürlich das Schönste daran. Bei allen Vereinsvertretern, sämtlichen Beteiligten und besonders Nellys Eltern und natürlich bei Nelly selbst war die Freude groß, als sich Nelly beim Pressetermin für das Foto in IHREM NEUEN Bad präsentieren durfte. Sie muss jetzt nicht mehr in die Badewanne gehoben werden und der Duschvorhang hat auch noch ihre Lieblingsfarben. Ein komplexes Projekt, mit Hilfe von zahlreichen Spenderinnen, Spendern und unterstützenden Gewerken und Organisationen. Wir hier bei Hand-in-Hand freuen uns sehr, verbuchen das als großen Erfolg und wir sind uns ganz sicher, Nelly und ihre Familie auch.

Der Kreis Anzeiger berichtete: https://www.kreis-anzeiger.de/lokales/nidda-ort1184448/hand-in-hand-der-aufruf-war-erfolgreich-92807646.html

Zurück auf die Schulbank

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Zurück auf die Schulbank….


„Zurück auf die Schulbank!“…
…hieß es heute für Sven Schöning und Antina Koch von Hand-in-Hand in Kloppenheim. Die 4. Klasse der Grundschule Kloppenheim hatte zur Scheckübergabe eingeladen. Und schon saßen die beiden Vereinsvertreter im „Morgenkreis“ der „Koala-Klasse“ zum munteren Frage- und Antwort-Spiel.
Jedes Jahr im Advent stemmen die vierten Klassen ein Sozialprojekt. Mit ganz viel Engagement haben die 16 Schülerinnen und Schüler das Projekt geplant und umgesetzt. Im Kunstunterricht und an zwei Projekttagen wurden Baumschmuck und Weihnachtsdekorationen gebastelt. Außerdem wurden Waffeln, Kinderpunsch, Kaffee und Tee verkauft und das sogar noch morgens vor dem Unterricht. Das Beraten und Wünsche erfüllen hat allen Kindern gut gefallen. Am Ende stand unter dem Strich ein Ergebnis von 1.000 Euro. Eine ganz große Leistung, wie wir finden!
Über den begünstigten Verein wurde dann ganz demokratisch abgestimmt. Mit einer Stimme mehr ging der Zuschlag an Hand-in-Hand. Und so kam es zu dem heutigen Termin, bei dem auf beiden Seiten Klarheit geschaffen wurde. „Was macht ihr mit dem Geld?“ „Warum seid ihr die Koala-Klasse?“ „Wie krank sind die Kinder bei euch?“ waren nur einige der gegenseitigen Fragen bei dem munteren Austausch am Dienstagmorgen.
Wir sagen ganz herzlich Dankeschön für die tolle Unterstützung unserer Arbeit und das informative und freudige Treffen in Eurem Klassen-Container in Kloppenheim!
(Bild (v.l.n.r.): Die Teilhabebetreuerin der Klasse, neben Klassenleiterin und Konrektorin Sabine Olschewski zusammen mit Sven Schöning und Antina Koch)

Strahlende Kinderaugen zu Weihnachten

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Strahlende Kinderaugen zu Weihnachten





Strahlende Kinderaugen zu Weihnachten
Was gibt es Schöneres für uns Erwachsene, als das Leuchten in den Augen von Kindern?
Hand-in-Hand hat letztes Jahr den aktiv betreuten Kindern einen Weihnachtswunsch erfüllt.
Alle Geschenke lagen pünktlich unter dem Weihnachtsbaum und wie man auf den Fotos sehen kann, gab es viele lachende und glückliche Gesichter.
Stellvertretend für alle Kinder zeigen wir hier nur ein paar Fotos.

Hand-in-Hand bedankt sich für gute Kooperation und Sommerfest

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Hand-in-Hand bedankt sich für gute Kooperation und Sommerfest


Hand-in-Hand bedankt sich für gute Kooperation und Sommerfest

Kurz vor Weihnachten besuchten wir das Kloster Engelthal und hatten ein schönes Gespräch mit Äbtissin Elisabeth Kralemann. Neben dem regelmäßigen Austausch ging es vor allem darum, Danke für die tolle Unterstützung unserer Arbeit zu sagen! Als Erinnerung an das Hand-in-Hand-Sommerfest mit den kranken Kindern und ihren Familien übergab Geschäftsführer Sven Schöning ein Bild als Erinnerung an die gelungene Veranstaltung im Gästegarten des Klosters.

Der Kreis Anzeiger berichtete. Den kompletten Artikel finden Sie hier: https://www.kreis-anzeiger.de/lokales/altenstadt-ort1190675/dank-fuer-unterstuetzung-92757650.html

Badumbau für Nelly

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Badumbau für Nelly


Büdingen/Altenstadt (gia). Eine großangelegte Spendenaktion hat zur Finanzierung des komplexen Badumbaus für Nelly Kipper beigetragen. Die Familie brauchte Unterstützung, damit Nelly vernünftig duschen kann. Sie leidet an einer neurologischen Störung, die sich mit schweren körperlichen Behinderungen zeigt. Im Wohnhaus gab es nur eine Badewanne, in die das Mädchen von den Eltern hinein-und herausgehoben werden mußte.

Florian Arndt, Bereichsdirektor Firmenkunden & Immobilien (links) der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen und Rainer Lapp, Vorsitzender des Vereins Hand-in-Hand für schwerst-und krebskranke Kinder freuen sich über das hohe Spendenaufkommen. Arndt überreichte kürzlich einen Scheck in Höhe von 7 500 Euro. Die Spende wurde von der VR-Bank zu bereits bestehenden Spenden ergänzt. „Wir bedanken uns bei der VR-Bank herzlich für die tolle Unterstützung unserer Arbeit“, sagte Vorsitzender Rainer Lapp. Mit der Hausbank des Vereins bestehe seit Jahren eine gute Zusammenarbeit.

Die vom Verein initiierte Spendenaktion erbrachte einen Betrag von 13 000 Euro. Die Krankenkasse unterstützte die bauliche Maßnahme mit 4 000 Euro. Insgesamt 5 000 Euro kamen von der WIBank, der Förderbank des Landes Hessen. Das regionale Finanzinstitut ist die zentrale Ansprechpartnerin in Förderangelegenheiten für Privatpersonen.

Der Verein Hand-In-Hand für schwerst-und krebskranke Kinder bedankt sich bei allen Spendern sehr herzlich. 

 

Hand-in-Hand wünscht allen frohe Feiertage

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Hand-in-Hand wünscht frohe Feiertage


„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.“
Arthur Schopenhauer
Liebe Familien, Freunde und Follower,
schon wieder ist ein Jahr wie im Fluge vergangen. Das Weihnachtsfest liegt vor uns und auch bis zum Jahreswechsel dauert es nur noch wenige Wochen. Es war für uns aus Vereinssicht wieder einmal ein anspruchsvolles wie herausforderndes und zugleich erfüllendes Jahr. Ein Großteil unserer Arbeit wird nach wie vor ehrenamtlich geleistet. Das erfüllt uns mit großer Zufriedenheit, weil wir damit unserem eigenen Anspruch gerecht werden, möglichst jeden Cent und Euro in unsere betroffenen Familien und Kinder investieren zu können.
Wir konnten Ihnen und vielen anderen Familien in den letzten 15 Jahren helfen und werden auch weiterhin mit aller Kraft den Verein Hand-in-Hand mit Herz weiterführen. Sollten Sie unseren Rat und unsere Hilfe benötigen, stehen wir Ihnen und Ihrer Familie auch weiterhin gerne zur Seite, wohl wissend, dass auch Sie Ihr gemeinsames Leben meistern und immer wieder vor großen Herausforderungen stehen. Hier wollen wir partnerschaftlicher Ratgeber bleiben, auch über mögliche finanzielle Mittel hinaus.
Heute schon wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie eine schöne und besinnliche Advents- und Weihnachtszeit und alles Gute für das kommende Jahr 2024.
Herzliche Grüße vom gesamten Vorstand,
vertreten durch unseren 1. Vorsitzenden
Rainer Lapp
Vom 27.12.2023 – 08.01.2024 sind wir alle im Weihnachtsurlaub. Danach geht es voll motiviert weiter. Euer Hand-in-Hand Team

 

1. Tag der Altenstädter Vereine

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

1. Tag der Altenstädter Vereine


Anfang November fand in Altenstadt der 1. Tag der Vereine statt. Es präsentierten sich die zahlreichen städtischen Vereine und zeigten ihr vielfältiges Engagement. Die Vereine informierten über ihre Arbeit, Ziele und Veranstaltungen, auch in der Hoffnung neue Mitglieder zu gewinnen. Auch wir waren mit einem Stand und unserem Glücksrad vertreten. Es war ein gelungener Auftakt, das Interesse der Bevölkerung war groß.

Eine Spende für unser Glücksrad

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Eine Spende für unser Glücksrad


Die Firma Lacolore Schilling GmbH aus Limeshain hat uns wieder eine tolle Spende in Form von wunderschönen Dekoartikeln unterschiedlicher Art für unser Glücksrad zukommen lassen. Seid gespannt.
Vielen Dank liebe Familie Schilling

Ein Stück Selbstständigkeit für Maila

ZURÜCK ZUR NEWS-ÜBERSICHT

Jetzt mit Ihrer Spende helfen

Ein Stück Selbstständikeit für Maila


Hallo, mein Name ist Maila und ich bin schon 4 Jahre alt. Ihr müsst wissen: Ich bin ein richtiger Sonnenschein! Ich bringe meine Familie und Freunde sehr gerne zum Lachen. Durch unglückliche Umstände habe ich bei meiner Geburt einen Sauerstoffmangel erlitten. Deshalb habe ich eine infantile Cerebralparese. Meine Muskeln machen leider nicht das, was ich möchte. Daher kann ich fast nichts allein machen und bin immer auf die Hilfe meiner Familie angewiesen. Für mein Alter habe ich schon einen ganz schön vollen Terminkalender! Ich bin regelmässig fast jeden Tag unterwegs… zur Physiotherapie, Logopädie, Ergotherapie, zum Petö nach Königstein. Ausserdem fahren mich meine Mama oder mein Papa oft nach Gießen zum Kinderarzt, jeweils alle 3 Monate zum Kardiologen nach Gießen in die Uniklinik, nach Gelnhausen zum Neurologen und nach Heidelberg um meine Hüftabduktionsorthese anzupassen, damit meine Hüfte sich richtig entwickeln kann und ich hoffentlich bald ohne Schmerzen stehen und gehen kann. Meine Mama und ich fahren mehrmals im Jahr zu Rehamaßnahmen um meine Entwicklung voran zu bringen. Wir waren schon in Geesthacht, Brandenburg, Köln. Gerade komme ich aus der Reha in der Slowakei. Meine Mama und ich waren 2 Wochen im Adeli Medical Center. Das war ganz schön anstrengend und gleichzeitig super toll. Ich habe nämlich meine Muskeln gestärkt und kann mich jetzt viel sicherer bewegen. Mein Plan ist es, dass ich bald ganz alleine laufen kann. Das ist natürlich alles sehr sehr zeit-und kostenintensiv.

Durch meine Behinderung muss ich immer getragen werden. Aus diesem Grund haben sich meine Eltern schweren Herzens dazu entschieden, das neu renovierte/gebaute Haus am Hang, mit den vielen Treppen, zu verkaufen. Nach langem Suchen haben wir einen ebenerdigen Bungalow gefunden und gekauft. Ich werde mich dort alleine in meinem Rollstuhl bewegen können.

Das Bad muss aber dringend barrierefrei umgebaut werden. Die Badewanne muss einer ebenerdigen befahrbaren Dusche weichen, die Toilette muss angepasst werden, und weil ich wachse, muss ein höhenverstellbares Waschbecken installiert werden, unter das ich mit meinem Rollstuhl fahren kann. Die Fördermittel reichen aber leider bei weitem nicht aus. Deshalb möchte ich Euch gerne um Hilfe bitten. Meine Eltern und ich danken euch für jeden Euro und wir wären glücklich wenn ihr meinen Spendenaufruf fleißig teilt.

Herzlichen Dank eure Maila

https://www.betterplace.me/ein-stueck-selbststaendigkeit-fuer-maila?utm_campaign=user_share&utm_medium=campaign_sticky_facebook&utm_source=Facebook&fbclid=IwAR1H7LDZ9kwAKA0ae-DGLCBBIZpt6OX0lB0OooNGCgleo-da8rVkawJcDzs